Soziales Europa


Europa wird sozial sein, oder es wird nicht sein! Im EU-Parlament arbeite ich daran, dass Europa sozialer und gerechter wird. Die sozialen Grundrechte der EuropäerInnen müssen Vorrang gegenüber den wirtschaftlichen Grundfreiheiten haben. Nur mit der Umsetzung des Prinzips “gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort”, der europaweiten Anwendung von Kollektivverträgen, sozialen Mindeststandards, Mindesteinkommensschemen und einer Unterbindung von Lohn- und Sozialdumping können wir das Wohlstandsversprechen für alle EU-BürgerInnen der EU einhalten.

Factsheets

Factsheet – Europäische Säule Sozialer Rechte
Factsheet – Europäische Arbeitsmarktbehörde
Factsheet – Work-Life-Balance
Factsheet – Reform der Entsende-Richtline

Regner vor Sozialminister-Rat: In Österreich 12 Stunden arbeiten, in Europa Einsatz für Work-Life-Balance

 21. Juni 2018

Armutsbekämpfung und bessere und transparente Arbeitsbedingungen haben Top-Priorität Im Vorfeld des heute tagenden Rates „Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz – EPSCO“ fordert Evelyn Regner, Delegationsleiterin der SPÖ im Europaparlament, von den zuständigen MinisterInnen bei entscheidenden sozialpolitischen Dossiers endlich Tempo zu machen: „In dieser Woche wurde ein Budget für die Eurozone in den Raum gestellt, für Sonntag eilig ein Treffen zur Asylreform einberufen, aber bei sozialpolitischen Themen stehen die Mitgliedstaaten weiter […] mehr lesen

Regner: Schluss mit Überschriften, ran an die Arbeit, Herr Bundeskanzler!

 6. Juni 2018

  Ratsvorsitz muss ein Erfolg für ganz Europa werden! Anlässlich des Besuchs der österreichischen Bundesregierung in Brüssel fordert Evelyn Regner, Delegationsleiterin der SPÖ im Europaparlament, ein Ende der Selbstinszenierung: „Einen Monat vor dem Beginn des österreichischen Ratsvorsitzes wäre ein solcher Besuch eigentlich ein gutes Signal: Innenpolitik ist Europapolitik und umgekehrt. Aber wer soll das der Kurz/Strache-Regierung eigentlich noch abnehmen? Während man sich gerne proeuropäisch gibt, werden alle wirklichen Probleme bei […] mehr lesen

Regner: Kein Sparen bei arbeitslosen Jugendlichen!

 30. Mai 2018

SPÖ-Delegationsleiterin übt scharfe Kritik an Kürzungen bei Mitteln für soziale Sicherheit “Wir brauchen ganz klar eine andere Schwerpunktsetzung im zukünftigen EU-Budget: Statt industrieller Agrarproduktion müssen Jugendbeschäftigung, Forschung und Weiterbildung Vorrang haben. Die Interrail-Initiative verfolgt zwar einen schönen Ansatz, aber es darf nicht sein, dass dafür arbeitslose Jugendliche alleine gelassen werden. Es geht auch um das Leben nach der Party – andauernde Arbeitslosigkeit gehört zu den größten sozialen Problemen der Gegenwart. […] mehr lesen

Regner: Meilenstein für soziales Europa

 29. Mai 2018

EU-Parlament stimmt über neue Entsenderichtlinie ab – Schlechtes Signal kommt aus Österreich Die langjährigen Verhandlungen über die Entsenderichtlinie werden endlich abgeschlossen: Das Europaparlament stimmt heute über die Einigung zwischen EU-Parlament, EU-Kommission und Mitgliedstaaten ab. „Mit der neuen Entsenderichtlinie wirken wir dem Lohndruck in Europa kräftig entgegen. Denn in Zukunft greift das Prinzip ‚Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort’ ab dem ersten Tag der Entsendung und schützt entsandte Beschäftige […] mehr lesen

Regner: Kurz/Strache-Regierung muss solidarisch finanziertes Pensionssystem verteidigen!

 23. Mai 2018

EU-Kommission präsentiert die länderspezifischen Empfehlungen 2018 für Österreich Die Europäische Kommission hat heute ihre länderspezifischen Empfehlungen 2018 vorgelegt, in denen sie den Mitgliedstaaten zu wirtschaftspolitischen Maßnahmen für die kommenden 12 bis 18 Monate rät. Die länderspezifischen Empfehlungen für Österreich enthalten unter anderem die Forderung, die Nachhaltigkeit des Pensionssystems durch Einsparungen, Einschränkung von Frühpensionen und Erhöhung des Pensionsalters sicherzustellen. Evelyn Regner, Delegationsleiterin der SPÖ im Europaparlament, kommentiert: “Die heute veröffentlichten Empfehlungen […] mehr lesen