Gleichstellung


Als Feministin kämpfe ich dafür, dass wir mit der europäischen Frauenpolitik im 21. Jahrhundert ankommen. Jeden zweiten Tag werden in Europa sieben Frauen getötet und jede dritte Frau wird mindestens einmal im Leben Opfer körperlicher und/oder sexueller Gewalt. Diese Zahlen sind schockierend, es müssen jetzt dringend Taten folgen. Die Istanbul Konvention des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt in der EU wurde zwar von allen 28 EU-Mitgliedstaaten unterschrieben, aber nur die Hälfte hat bisher ratifiziert. Im EU-Parlament kämpfe ich weiter dafür, dass der rechtliche Schutz von Frauen gegen Gewalt endlich verbindliche Wirkung in der Union hat.

Die soziale und wirtschaftliche Stellung von Frauen in Europa muss verbessert werden. Die gläserne Decke, die Frauen noch immer daran hindert, in höhere Positionen aufzusteigen, muss endlich zerschlagen und die Lohnschere geschlossen werden. Das Problem der Einkommensungleichheit zwischen Frauen und Männern ist aber kein rein nationales, das müssen wir auf europäischer Ebene bekämpfen. Seit 2013 kämpfe ich als Chefverhandlerin des EU-Parlaments für eine transparentere und gerechtere Besetzung von Aufsichtsratsposten und für mehr Chancengleichheit in Unternehmen. Es ist höchste Zeit, dass wir in der Gleichstellungspolitik schneller vorankommen. Ich bin überzeugt: Die Zukunft der EU ist weiblich und die EU ist der Motor für die Gleichstellung der Geschlechter.

Factsheets

Factsheet – Work-Life-Balance

Equal Pay Day ist ein trauriger Anlass

 10. Oktober 2014

“Gläserne Decke durchbrechen” – SPÖ-Europaabgeordnete kritisiert Blockade der Frauenquote in Aufsichtsräten

Belgrad Pride am 28. September 2014

 25. September 2014

Es ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung europäischer Integration

Mütter schützen

 17. Juli 2014

Im Jahr 2010 hat das Europäische Parlament in erster Lesung die so genannte Mutterschutz-RL angenommen, in der das Parlament eine Dauer des Mutterschutzes von 20 Wochen fordert. Da es seitdem keine Einigung im Rat gibt, möchte die Kommission diese Richtlinie zurückziehen (, wie sie übrigens in ihrer Mitteilung „REFIT“ bekannt gegeben hat). Am Dienstag gab es dazu eine Aussprache im Straßburger Plenum, bei der ich mich für weitere Verhandlungen ausgesprochen […] mehr lesen