Soziales Europa


Europa wird sozial sein, oder es wird nicht sein! Im EU-Parlament arbeite ich daran, dass Europa sozialer und gerechter wird. Die sozialen Grundrechte der EuropäerInnen müssen Vorrang gegenüber den wirtschaftlichen Grundfreiheiten haben. Nur mit der Umsetzung des Prinzips “gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort”, der europaweiten Anwendung von Kollektivverträgen, sozialen Mindeststandards, Mindesteinkommensschemen und einer Unterbindung von Lohn- und Sozialdumping können wir das Wohlstandsversprechen für alle EU-BürgerInnen der EU einhalten.

Factsheets

Factsheet – Europäische Säule Sozialer Rechte
Factsheet – Europäische Arbeitsmarktbehörde
Factsheet – Work-Life-Balance
Factsheet – Reform der Entsende-Richtline

SPÖ-EU-Abgeordnete: Ein Europa zum Verlieben gegen schwarz-blaues Schmalspur-Europa

 8. Mai 2018

SPÖ-Abgeordnete präsentieren Video mit Prioritäten für progressives Europa Wie halten es die ÖsterreicherInnen mit der Europäischen Union? Die SPÖ-EU-Abgeordneten wollten darauf eine Antwort  und stellten auf unterschiedlichsten Plätzen die Frage: „Lieben Sie Europa?” Das durchgängig positive Feedback zeigt, dass es für viele BürgerInnen keine Alternative zu einem vereinten, demokratischen und weltoffenen Europa gibt. „Ein Europa zum Verlieben muss ein Europa sein, in dem alle ihren fairen Beitrag leisten, ob Würstelstand […] mehr lesen

Michael Ludwig und Evelyn Regner am Europakongress der SPÖ Wien: „Vorwärts Europa – Mehr Europa wagen?“

 5. Mai 2018

Michael Ludwig und Evelyn Regner am Eu ropakongress der SPÖ Wien:„Vorwärts Europa – Mehr Europa wagen?“ Der Vorsitzende der SPÖ Wien und die EU-Abgeordnete sprachenüber die Rolle der Sozialdemokratie in der EU Anlässlich des Europatages und ein Jahr vor den Wahlen zum Europäischen Parlament fand der Europakongress der SPÖ Wien im ÖGB Catamaran statt. Die von AktivistInnen der Themeninitiative „Vorwärts Europa“ gestaltete Veranstaltung stand unter dem Titel „Kann die EU […] mehr lesen

Evelyn Regner: Sozialdumping die rote Karte zeigen!

 21. März 2018

EU-Dienstleistungskarte scheitert im EU-Parlament Nach der heutigen Ablehnung im Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments (IMCO) ist die EU-Dienstleistungskarte praktisch gescheitert. „Nach der Einigung bei der Entsende-Richtlinie ist das heutige Scheitern der EU-Dienstleistungskarte schon der zweite wichtige Schritt in dieser Woche im Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping‘“, zeigt sich Evelyn Regner, sozialpolitische Sprecherin der Europa-SPÖ, erfreut. „Mit dieser Sozialdumping-Karte hätten wir Scheinselbstständigkeit Tür und Tor geöffnet und das schon lange außer Streit stehende […] mehr lesen

Regner: Neue Entsenderichtlinie endlich auf den Weg gebracht

 1. März 2018

Vorläufige Einigung zwischen EU-Parlament, Rat und EU-Kommission macht gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort möglich   “Die Überarbeitung der Entsenderichtlinie ist eine Mammutaufgabe für die Europäische Union, denn statt einer Angleichung werden die sozialen Unterschiede zwischen den einzelnen Mitgliedstaaten immer größer. Ein LKW-Fahrer in Tartu, in Estland, bekommt einen mageren Stundenlohn von 2,34 Euro. Eine ungarische Erntehelferin wird im Burgenland mit drei Euro in der Stunde abgespeist. Nur […] mehr lesen

Regner zur EU-Ratspräsidentschaft Österreichs: Kommt nicht auf die Inszenierung, kommt auf die Taten an

 31. Januar 2018

Glaubwürdigkeit der ÖVP mit einem Koalitionspartner FPÖ ist fraglich Die Delegationsleitern der österreichischen sozialdemokratischen Fraktion im EU-Parlament, Evelyn Regner, erklärte heute, Mittwoch, im österreichischen Parlament, dass Kanzler Kurz in Zusammenhang mit der EU-Ratspräsidentschaft an seiner EU-Politik zu messen sei. Regner erklärte, sie schätze es zwar durchaus, wenn der österreichische Kanzler sich vor die Europa-Fahne stelle und sage, er sei Europäer. Aber dieses Bild müsse mit Leben gefüllt werden: „Es kommt […] mehr lesen